popularen.de

Freigegeben in Finanzen

Klassische Moderne

Markus Fürst und Gerhard Schaller verordnen SENSUS Faible für Bauhausstil

Freitag, 22 Dezember 2017 16:20 geschrieben von  Markus Kaiser
Die SENSUS/DERIVEST Gruppe realisiert Immobilienprojekte in Europa gerne im Bauhausstil Die SENSUS/DERIVEST Gruppe realisiert Immobilienprojekte in Europa gerne im Bauhausstil Quelle: SENSUS Vermögen

Marktredwitz - Die oberfränkischen Immobilienkaufleute Markus Fürst und Gerhard Schaller greifen tief in die Trickkiste für PR, um wieder einige Schlagzeilen für die 2016 in die Kritik geratene SENSUS/DERIVEST Gruppe zu produzieren. Nun betont man, dass man sehr gerne auch im Bauhausstil Immobilienprojekte realisiere.

Bauhaus und SENSUS - passt das?

Als Walter Gropius 1919 das Bauhaus als Kunstschule gründete, waren sich Skeptiker recht vorschnell einig, dass es dieser Architekturstil nicht weit bringen wird. Nach Konzeption und Art war das Bauhaus etwas völlig Neues, da Gropius mit dem Bauhaus eine Zusammenführung von Kunst und Handwerk darstellte.

Inzwischen aber sind viele von diesem zeitlos eleganten und effizienten Baustil begeistert. Das ist auch bei Gerhard Schaller und Markus Fürst der Fall. Die beiden im oberfränkischen Marktredwitz unter dem Dach der SENSUS Vermögen firmierenden Immobilienkaufleute haben Bauhaus für ihre Projekte neu entdeckt. Das historische Bauhaus stellt heute die einflussreichste Bildungsstätte im Bereich der Architektur, der Kunst und des Designs im 20. Jahrhundert dar. Gerd Schaller und Markus Fürst haben die Systemarchitektur noch weiter vereinfacht. Kosten sparend und Renditen optimierend lässt man derzeit für SENSUS/DERIVEST Konzepte erstellen. "Verkaufen von der Stange", nennen das Marktkenner.

Das Bauhaus gilt heute weltweit als Heimstätte der Avantgarde der Klassischen Moderne auf allen Gebieten der freien und angewandten Kunst.

Artikel bewerten
(3 Stimmen)